Die Zukunft der automatisierten Mobilität hat begonnen,

aber im Alltag sieht man so etwas noch selten.

Es gibt noch viel zu tun, umfangreiche Potenziale sind noch zu erschließen.

Im Unternehmensnetzwerk MoDiSeM widmen wir uns gemeinsam aktuellen Herausforderungen.

Letzte Ereignisse

alle

Workshop im Institut für Brand- und Katastrophenschutz Heyrothsberge (IBK)

Schon längere Zeit forcierten das MoDiSeM-Netzwerkmanagement und einige Netzwerk-Partner intensivere Kontakte zu Feuerwehr-Einrichtungen. Heute ist es nun soweit: Herr Dr. Neske, Leiter des Bereiches Forschung des IBK, hat eine Gruppe des Netzwerkes und einen externen Kompetenzträger zu einem Workshop nach Heyrothsberge (bei Magdeburg) eingeladen.

Weiterlesen …

Meeting in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW)

Auf Grund einer Interessenbekundung der HAW an MoDiSeM besucht der hauptverantwortliche Netzwerkmanager, Prof. Dr. A. Iwainsky, den Leiter der Interdisziplinären Forschungsgruppe von Prof. Dr. Stephan Schulz der Fakultät Technik und Informatik der HAW. Es geht um gegenseitige Vorstellung der Kompetenzen und ein erstes Abstecken von FuE-Kooperation in den Bereichen Robotik, Unmanned Aerial Vehicles (UAV), Lasertechnik, Bildverarbeitung und KI.

Erstes ausländisches Mitglied

Nachdem die Herren Maxim Chembura und Sergey Baranov bereits am 2. Innovationsforum „Autonome, mobile Dienste – Services für Mobilität“ teilgenommen hatten (04./05.06.2019 auf dem Campus Wilhelminenhof der HTW Berlin) wird ihr Moskauer Unternehmen SME Innovation nun durch offizielle Bestätigung des Aufnahmeantrages seitens des Projektträgers assoziiertes Mitglied von MoDiSeM. Dem Netzwerk gehört damit erstmalig ein ausländischer Partner an, eine gute Basis für internationale FuE-Projekte, insbesondere im Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM).

Designbüro wird Mitglied von MoDiSeM

Bereits im Rahmen einer FuE-Initiative von MoDiSeM ist Frau Danckwerth innerhalb des Netzwerkes aktiv geworden. Im Zusammenhang mit dem 2. Innovationsforum „Autonome, mobile Dienste – Services für Mobilität“ stellte sie dann den Antrag auf assoziierte Mitgliedschaft in MoDiSeM. Dieser wird heute vom Projektträger bestätigt. Das Designbüro von Frau Danckwerth (Berlin) gehört damit zum Netzwerk.