26.02.2019 – 27.02.2019

Sechster interner Workshop des Netzwerkes

Am 26.02.2019 findet in Magdeburg das Vorabendtreffen vor dem eigentlichen Workshop statt. Der Gastgeber, der MoDiSeM-Partner KONTENDA GmbH, hat eine Stadtführung durch einen „Nachtwächter“ organisiert. Eine heitere Mischung aus Stadtgeschichte, alten und neuen Anekdoten, Lokalpatriotismus und globaler Sicht vermittelte den meisten Teilnehmern einen unerwarteten Eindruck von der heutigen Landeshauptstadt. Magdeburg war vor über 1.000 Jahren der Nabel der Welt oder zumindest Europas, hatte ein Vatikan-ähnliches Gebiet und war auf Grund seiner besonderen Festungen Kriegshauptstadt. Nach der Führung fand ein gemeinsames Abendessen mit angeregten Gesprächen und einem ersten Austausch zu Projektideen statt.

Am 27.02.2019 ist die KONTENDA GmbH Gastgeber des internen Netzwerk-Workshops. Räumlichkeiten des ifak Institut für Automation und Kommunikation e.V. in der Denkfabrik im Magdeburger Wissenschaftshafen werden genutzt. Der Vorstandsvorsitzende, Herr Prof. Dr.-Ing. Ulrich Jumar, hält ein Grußwort. Anschließend eröffnet der hauptverantwortliche Netzwerkmanager, Herr Prof. Dr. Alfred Iwainsky, die Veranstaltung, heißt die insgesamt 19 Teilnehmer willkommen und dankt dem Gastgeber, Herrn Gerling (Geschäftsführer der KONENDA GmbH).

Die wichtigsten anschließenden Beratungspunkte sind:

  • Stand der insgesamt 15 Forschungs- und Entwicklungsinitiativen des Netzwerkes MoDiSeM, Diskussion nächster Aktivitäten
  • Für MoDiSeM relevante Bekanntmachungen zu aktuellen Förderprogrammen bzw. –wettbewerben
  • Erste Diskussionen dazu unter fachlichen und organisatorischen Aspekten
  • Stand der Vorbereitung wichtiger Aktivitäten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit von MoDiSeM, insbesondere
    • Planung/Organisation eines gemeinsamen Auftrittes auf dem Innovationstag Mittelstand des BMWi am 09.05.2019 bei der AiF Projekt GmbH in Berlin-Pankow
    • Planung/Organisation des Innovationsforums am 04./05.06.2019 im Campus Wilhelminenhof der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Beim gemeinsamen Mittagessen informiert der hauptverantwortliche Netzwerkmanager (Prof. Iwainsky) den Projektleiter Innovation und Technik des EJS, Herrn Diakon Tobias Kley, über eine Entwicklung der Innok Robotics GmbH zur Automatisierung der Bewässerung von Grabstellen mittels eines autonom fahrenden kleinen Tankfahrzeuges. Er empfiehlt eine Beratung mit zuständigen Stellen der Paul Gerhardt Diakonie gAG.