04.06.2019

Konferenz „Autonome mobile Services“

Diese Konferenz füllt den ersten Tag des zweiten Innovationsforums „Autonome, mobile Dienste – Services für Mobilität“. Sie wird vom Präsidenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Prof. Dr. Carsten Busch, durch ein Grußwort eröffnet.  Der Präsident verweist in seiner Ansprache auf das Spannungsfeld zwischen Freude und Spaß an Forschung einerseits und Verantwortung für deren Ergebnisse andererseits, das gerade in den Bereichen Mobilitätsunterstützung bzw. autonomes Fahren besonders schwerwiegend sei. Er bringt seine Freude darüber zum Ausdruck, dass die Zusammenarbeit zwischen der HTW Berlin und ihrem An-Institut, der GFaI, mit dem Innovationsforum einen weiteren konkreten Bestandteil erhält.

Schließlich bittet er Prof. Iwainsky, den hauptverantwortlichen Netzwerkmanager von MoDiSeM, zu sich ans Rednerpult und wünscht per Handschlag der gesamten Veranstaltung viel Erfolg.

In seiner kurzen Begrüßung verweist Prof. Iwainsky auf das hervorragende Ambiente der Veranstaltung auf dem schön gestalteten Campus mit seinen rekonstruierten Industriebauten am Ufer der Spree. Für das Innovationsforum besonders vorteilhaft sei die unmittelbare Nähe von Hörsaal, Ausstellungsräumen und davor liegendem Außenbereich auf einer Ebene.

Auch der weitere Ablauf der Konferenz verläuft gemäß Programm (Ausnahme: Wegen Verhinderung von Herrn Dr. M. Bartholmai wird sein Vortrag in Sektion 1 von Herrn N. Winkler gehalten).

Der Mit-Veranstalter Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH hat die Konferenz-Sektion „Leichtbau und Bionik in der Robotik“ gestaltet, die von Herrn Helling moderiert wird. Das Spektrum der Vorträge reicht hier von humanoiden Robotern über maritime Robotik mit Fernweh erzeugenden, höchst beeindruckenden Videos vom Einsatz eines künstlichen Mantas im Ozean und bionische Methoden für den Leichtbau bis hin zu interessanten industriellen Anwendungen von Robotern.

Das Interesse der Teilnehmer an der Konferenz ist hoch. In mehreren Diskussionsbeiträgen wird den Veranstaltern für das attraktive Programm gedankt und der Wunsch nach einem dritten Innovationsforum zum Ausdruck gebracht. Prof. Iwainsky informiert, dass dies für 2020 tatsächlich schon geplant ist. Weiterhin teilt er zum Abschluss der Konferenz mit, dass ein Tagungsband zum Download auf Basis der Vorträge unter Einbeziehung des Transfer-Tages und Bürgerforums am 05.06.2019 herausgegeben werden soll.

Die begleitende Ausstellung wird in den dafür vorgesehenen Zeiten gut besucht. Die Exponate erregen großes Interesse, wenn auch Probefahrten mit innovativen elektrischen Fahrzeugen dem nächsten Tag des Innovationsforums vorbehalten sind.

Hier einige weitere Impressionen vom ersten Tag.
Die Vortragenden:

Vortragspräsentationen zum Download / Druck

Teil 1

Interdisziplinäre Kooperationen für Innovation. Von der Idee zum Markt über Netzwerke und Verbundprojekte
Siegfried Helling, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Remote Gas Sensing with Multicopter-Platforms
Nikolas Winkler, Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung

Agile Roboterentwicklung - Individuelle Roboterlösungen nach dem Baukastenprinzip
Sabrina Heerklotz, Innok Robotics GmbH

INNVELO® Innovatives Verkehrs- und Logistikkonzept für Ballungszentren als neue sächsische Fahrzeugmarke
Jens Heinrich, ICM e. V.

Leichtbau von Bauteilen mit bionischen Methoden
Prof. Dr.-Ing. Michael Herdy, inpro GmbH

Humanoide Robotik im Forschungslabor „Pneumatische Robotik und Softrobotik“
Johannes Zawatzki, Beuth Hochschule für Technik Berlin

BOSS Manta Ray AUV – von Fischen lernen für maritime Robotik
Dr. Rudolf Bannasch, Evologics GmbH

Robotikanwendungen für die Industrie
Gerhard Schreck, Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK

Teil 2

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand
Dr. Kerstin Röhrich, VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Bündelung von Kompetenzen. Wie und wozu? Aus der Arbeit von ZIM-Kooperationsnetzwerken
Prof. Dr. Alfred Iwainsky, Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.

Mechatronische Assistenzsysteme für Menschen mit körperlichen Einschränkungen
Sebastian Oppitz, Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University

Künstliche Intelligenz beim autonomen Fahren
Felix Lorenz, Technische Universität Berlin

Das Integrated Positioning System (IPS)
Dr. Adrian Schischmanow, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Berlin

Hochpräzises Positionieren und Navigieren mit dem Satellitenpositionierungsdienst SAPOS® in Berlin
Jürgen Siebert, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen

Autonome Informationslogistik in der Produktion
Anne Bernardy, FIR e. V. an der RWTH Aachen

NeuroRace – Autonomous Robotic Control by Machine Learning
Patrick Baumann, HTW Berlin

Die Plattform-Revolution am Beispiel der Dorf-2.0-Plattform
Hans-Peter Nickenig, I.T. Out GmbH

Intuitivität und Berechenbarkeit robotischer Systeme im Alltag
Paul Schweidler, HFC Human-Factors-Consult GmbH, Berlin

Generic 48 V - Entwicklung eines ganzheitlichen 48 V Elektronikkonzepts für Elektroleichtfahrzeuge
Jens Heinrich, ICM – Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e. V.