05.06.2018

Bürgerforum "Innovationen zu Mobilität"

Dieses Bürgerforum ist einer der vier Bestandteile des zweitägigen Innovationsforums „Autonome, mobile Dienste – Services für Mobilität“ im Audimax und Außenbereich des entsprechenden Gebäudes der HTW Berlin, einem der drei Veranstalter. Die anderen beiden Veranstalter sind die GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik (An-Institut der HTW Berlin) mit ihrem ZIM-Kooperationsnetzwerk MoDiSeM und Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH.

Gegenüber dem Bestandteil „Transfer-Tag“ des Innovationsforums zeichnet sich das Bürgerforum durch folgendes aus:

  • Block dreier Vorträgenvon allgemeinem Interesse, moderiert von Herrn Frank Panse, Projektmanager bei eMo-Berlin mit viel Raum für Diskussionen bzw. Kommentaren
  • Je ein Vortrag zur Entwicklung einer Steuerung von Elektrorollstühlen mittels Augenbewegung und zur Erkennung von Stürzen einer Person z. B. im Wohnbereich
  • Noch mehr Möglichkeiten des Ausprobierens von E-Kleinfahrzeugen im Außenbereich

Gesamtes Programm des Innovationsforums

Download der Broschüre als PDF-Datei

Programm des Bürgerforums

Herr Frank Panse, Projektmanager Innovation bei eMo-Berlin, moderiert folgende geladene Vorträge und Ihre Diskussionsbeiträge bei der Podiumsdiskussion, beantwortet Fragen und vermittelt wichtige Kontakte:


Vortragsprogramm:

  • Elektrische Kleinfahrzeuge (light electric vehicles): Aktueller Stand, Herausforderungen, Perspektiven
    Herr Markus Wozniak-Mauersberger, Ber-LEAN TechCenter GmbH
  • Alternativen zum Privatauto - Wie mobil sind wir wirklich?
    Dr. Christian Scherf, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WBZ)
  • Eine Hand reicht aus, um nach den Sternen zu greifen
    Frau Claudia Breidbach, Fallschirmspringerin mit Armprothese, Össur Deutschland GmbH
    Download der Präsentation als PDF

Viele weitere Highlights erwarten Sie!

Beispiele:

  • Vortrag von Herrn Timothy Fürstenberg zur Entwicklung einer Augensteuerung für Elektrorollstühle (18:00 Uhr)
  • Vortrag von Herrn Prof. Dr. Gerd Stanke zum Thema Sturzerkennung mit Video-Präsentation (18:30 Uhr)
  • Ausstellungsbesichtigung individuell oder geführt
  • Probefahrten mit E-Trikes und anderen elektrischen Kleinfahrzeugen
  • Ausprobieren eines Lifters für Menschen mit körperlichen Einschränkungen
  • Probefahrten mit elektrisch betriebenen Rollstühlen
  • Vorführung eines Rollstuhls mit Steuerung mittels Augenbewegung

Einige Impressionen:

(Auf die Bilder klicken, um sie zu vergrößern)